4. Die Taschen

Jetzt werden die Reißverschluss-Taschen unten zugenäht. Das offizielle Schnittmuster gibt an, mit welchem Abstand vom Reißverschluss nach unten die Quernaht verläuft.

Zuerst wird mit 2 Stecknadeln die Tasche sauber fixiert (= am Reißverschluss genau hälftig knicken). Dann wird der vorgegebene Abstand mit irgendeinem Stift markiert. Eigentlich ist es völlig egal, welcher Stift. Die Linie ist später sowieso nicht zu sehen, außer der allerersten auf Teil B. Auf den beiden Fotos sieht man Linie und Naht auf Teil B.

Das Problem kommt erst jetzt:
Wenn ich alle vier Nähte für die vier Taschen markiere und dann mit dem Schnittmuster für die Seitenteile I vergleiche, passt es nicht. Auf dem Schnittmuster ist angegeben, wo die Taschennähte sitzen sollen - das hat bei der ersten Bag nicht gepasst und auch bei dieser Gitarren-Bag passt es nicht.

Meine Lösung: Ich nähe die erste Naht auf Teil B. Dann markiere ich die übrigen 3 Nähte auf C, D und E mit Stecknadeln und gleiche sie gegen das Schnittmuster von Teil I ab. Ich schiebe so lange hin und her, bis die Nähte so ungefähr passen, erst dann nähe ich sie.

Mir ist nicht ganz klar, wo mein Problem liegt. Die Teile B-E sind sauber zugeschnitten. Vielleicht stimmt meine Nahtzugabe am Reißverschluss nicht? Vielleicht kriege ich es bei der 3. Bag raus...

 

Danach werden die Kanten links und rechts begradigt.
Zuerst die 4 Zipper in die Mitte der Tasche ziehen. Die Tasche auf die Schneidematte legen, dabei die untere Kante von Teil B als Orientierungspunkt auf der Matte gerade ausrichten. Mit dem langen Lineal und dem Rollschneider langsam, aber gnadenlos über alles hinwegfahren (Teile, Innenteile, Reißverschlüsse) - man nimmt hierzu besser nicht die allerneuste Klinge im Rollschneider! Wenn es hakt, kann man mit der Schere nachschneiden.

Hiervon habe ich kein Foto gemacht - man würde sonst auf der Matte die Maße sehen und ich vermute, die fallen unter das Urheber-Recht der Autorin.

Jetzt sieht die Tasche schon sehr viel professioneller aus! Die Autorin empfiehlt, die Taschen seitlich mit 1/8 inch abzusteppen. Ich mache das auch, diese Naht verschwindet später völlig in den Seitenteilen I, hält das Ganze aber besser zusammen.

 

Zurück zur Übersicht

Weiter zum nächsten Schritt

 

Wenn Du eine Info erhalten möchtest, sobald ich einen neuen Quilt veröffentliche, klicke hier.

Comments (0)

No comments found!

Write new comment