5. Seitenteile I vorbereiten

Die beiden Pärchen werden rechts auf rechts gelegt und - bis auf die lange Unterkante - alles mit 1/4 inch zusammen genäht. Die lange Unterkante bleibt vorerst offen.
Es gilt hier wirklich 1/4 inch Saumzugabe. Egal, ob das Vlies immer ganz genau bei 1/4 inch endet.

An den drei Ecken jeweils ein V einschneiden, an der Rundung lauter kleine Schnitte machen.

Danach wenden.

Jetzt so dicht wie möglich an der Kante absteppen. Aber wiederum: nur auf den genähten Kanten. Die lange Unterkante bleibt weiterhin offen.

Dann wieder wenden.

Vorsichtig mit der Schere entlang der Naht allen überschüssigen Stoff abschneiden

Dann wieder wenden.

Jetzt von der Stoffkante gemessen 1/4 inch absteppen (nicht von der vorherigen Steppnaht!). Diesmal ganz um das gesamte Teil drumrum.

Die lange Unterkante kriegt also diese Steppnaht, obwohl sie unten offen und nicht versäubert ist. Das ist an dieser Stelle egal - diese lange 'Ziernaht' dient für die nächsten Schritte als Orientierung.
Sie ist einer der Gründe, weshalb ich die Tasche mit Superior SoFine/Bottom Line nähe. Diese beiden Fäden sind extrem dünn. Auf dieser 'Ziernaht' werden jetzt noch viele Nähte genäht, mit dickem Nähgarn wird der Wulst noch viel dicker...

Eins der beiden Teile auf das Schnittmuster legen, das andere direkt parallel drunter.
Mit Kreidestift die 4 Linien übertragen.

Dann die Falten rein bügeln (blau wird außen, also zu den Gitarren hin falten und bügeln).

 

Zurück zur Übersicht

Weiter zum nächsten Schritt

 

Wenn Du eine Info erhalten möchtest, sobald ich einen neuen Quilt veröffentliche, klicke hier.

Comments (0)

No comments found!

Write new comment