By Annie: Hold Everything - und manchmal verliert man

To read this text in English, please click the 'EN' button above.

 

Hmja. Nach der Case in point-Tasche war ich so gut drauf, dass ich gleich noch die Hold-Everything-Tasche nähen wollte.
Aber diese hier wollte ich ändern. 9 x 8 inches als fertiges Maß ist mir zu groß. Also habe ich sie halbiert.
Ja, Pustekuchen.
Der Schnitt ist komplett anders. Die Case in point hat den umlaufenden Reißverschluss genau in der Mitte von zwei schmalen Stoff-Streifen. Vorder- und Rückteil der Tasche sind 2 Teile, die geöffnete Tasche liegt flach auf dem Tisch.

Ich wusste, dass die Hold Everything den Reißverschluss nur an einem breiteren Stoffstreifen hat und der läuft auch nicht komplett um die Tasche, sondern nur an drei Seiten. Die andere Seite des RV wird direkt an den Deckel der Tasche genäht. Vorder- und Rückteil bestehen aus einem Stück. Auf den Fotos bei Annie sieht man das gut.
Mir war nicht ganz klar, wie das zusammengenäht wird (und Annie schreibt sogar in der Anleitung, dass das Muster nur was für erfahrene Näherinnen ist).
Ich Idiot habe die Maße des Vorder-Rückteils zwar halbiert - aber in den Proportionen falsch. Ich will hier nicht die Maße angeben (Urheberschutz und so). Aber als Ergebnis gab es keine hübsche kleine Tasche, sondern eine lange schmale:

Es war total einfach, die Tasche zu nähen (ich stimme Annies Einschätzung nicht zu).
Aber ausgerechnet bei dieser Tasche die Maße zu verändern, war hirnrissig. Sie ist hübsch geworden, aber so schmal, dass ich nicht mal die 4 Einlege-Seiten mit Klettband genäht habe, die da eigentlich rein sollen.
Was soll schon in so schmale Einlege-Seiten-Taschen passen?

Also, ich weiß nicht, ob die Tasche nochmal in der Originalgröße oder in besseren Proportionen in klein nähen werde.

 

Wenn Du eine Info erhalten möchtest, sobald ich einen neuen Quilt veröffentliche, klicke hier.

Comments (0)

No comments found!

Write new comment