9. Binding K und Reißverschluss annähen

Die beiden Bindings K werden wie J der Länge nach gefaltet und gebügelt, rechte Seite außen.

Der lange Reißverschluss wird nach dem gleichen Prinzip eingenäht wie auch die 4 kurzen: jeweils die Mitten mit Stecknadel markieren und aufeinander legen:

- Binding (offene Kante zeigt nach oben)
- Teil A (Außenseite = Gitarren-Seite zeigt zum binding)
- Reißverschluss (rechte Seite oben)

Mit Stichlänge 2,0 und Reißverschluss-Fuß drannähen (man sieht auf den Fotos, dass ich den falschen Fuß genommen habe...).

Zur Erinnerung: diese Tasche habe ich für einen Linkshänder genäht, deswegen ist der Zipper rechts. Für Rechtshänder muss der Zipper links sein.

Dann das Binding umschlagen und mit Stichlänge 3,0 absteppen.

Die andere Hälfte des RV wird genauso dran genäht, es ist allerdings leichter, wenn der RV dabei geöffnet ist, sonst hat man zuviel Tasche zum Hantieren.

Jetzt wird der RV auf die im Muster vorgegebene Länge gekürzt (passt wirklich am besten).

Und nun kann man die kleinen Teile L basteln. Mein Tipp: die beiden seitlichen Nähte unbedingt mit Rückwärts-Stich versäubern, sie gehen sonst beim Wenden sofort auf. Und wer es ganz perfekt mag, kann unten die Saumzugabe noch schräg abschneiden, wie auf dem Foto.

Die offene Seite der Teilchen nach innen umknicken (etwas fummlig), dann über die RV-Enden stülpen und einmal rundrum feststeppen (vorsichtig mit der Nadel wg. der Reißverschlüsse).

Jetzt diese kleinen Teile ungefähr in der Mitte der Ziernaht an die Ziernaht festnähen.
Das ist das letzte, was auf der Ziernaht genäht wird - inzwischen ist sie so dick, dass ich mir bei dieser allerletzten Naht die Nadel verbogen habe.

 

Zurück zur Übersicht

oder zu vielen Fotos der fertigen Tasche :-)

 

Wenn Du eine Info erhalten möchtest, sobald ich einen neuen Quilt veröffentliche, klicke hier.

Comments (1)

  • Cala
    Cala
    at 16.04.2018
    Pragtige lap! Lieflike sakkie!! Dankie vir die uitlegging!

Write new comment