Matildas Quilt

To read this text in English, please click the 'EN' button above.

Meine Nachbarn haben ein Baby bekommen, Matilda. Sie ist die Empfängerin meines ersten Baby-Quilts.

Das Design ist diesmal nicht gekauft, sondern aus dem Buch von Harriet Hargrave,  The Quilter’s Academy Volume 1.

Ich halte mich weiterhin sklavisch an ihre Vorgaben, zunächst wurden alle Streifen geschnitten.

Nach dem Zusammennähen und Trimmen (ja, meine Blöcke werden alle genau gleich groß!) kam der Spaß: das Layout. Man kann das Logcabin-Muster in fast unendlichen vielen Varianten auslegen, hier sind zwei Versuche und das finale Layout.

Auch das Quilt-Design ist aus Harriets Buch. Ich habe erst gerade und diagonal genäht (helles Nylon) und dann freemotion, diesmal richtig in die Vollen: Je Quadrat gibt es ein eigenes Spinnennetz. Selbst mit den Handschuhen (Tipp von Leah Day) blieb es schwierig.

Man sieht auf der Rückseite deutlich, wo ich unsauber gearbeitet habe. Aber ein Spinnennetz ist auch wirklich nicht einfach. Ich hatte keine Ahnung, wie man Linien vorzeichnen könnte und habe auf gut Glück gequiltet. Dabei habe ich es geschafft, einmal ein Stück Füllung auf der Rückseite mit einzuquilten – und ich konnte die Nähte nicht auftrennen, die Stichgröße war zu winzig an der Stelle. Ich musste drumherum alles an Füllung abschneiden, auf den Fotos sieht man aber leider noch gut die beiden hellen Linien.

Für die Border habe ich mich dann wieder für Stippeling entschieden, das kann ich am besten. Auf dem mittleren Foto sieht man gut den Fortschritt.

Aber insgesamt ist Matildas Quilt sehr schön geworden.

Wenn Du eine Info erhalten möchtest, sobald ich einen neuen Quilt veröffentliche, klicke hier.

Comments (0)

No comments found!

Write new comment