2. Weihnachtsquilt

To read this text in English, please click the 'EN' button above.

Dieser Quilt war für eine Freundin, sie fand die achteckige Idee gut, wollte aber kein klassisches Quilt-Pattern (ganz gut, ich kann ja noch keins nähen). Sie hat sich den roten Engelsstoff ausgesucht und wollte den kleinbedruckten Stoff als Hintergrund. Ich bin daher ganz anders vorgegangen – man sieht es auf den Bildern.

Zunächst habe ich die Rückseite ausgeschnitten und als Grundlage für die Maße auf den Boden gelegt, darauf habe ich die Engel verteilt. Dann habe ich die Lücken nach und nach mit dem Hintergrundstoff gefüllt, man sieht auf den Fotos ganz gut die Fortschritte.

ls alles mit Hintergrund gefüllt und zusammengenäht war, habe ich die Kanten halbwegs begradigt, damit sie alle gleich lang sind und dann die rote Border drangenäht.

Dann hab ich wie üblich das Sandwich gemacht, mit den nagelneuen Sicherheitsnadeln geheftet und gequiltet. Schön, wenn man sich beim Quilten nicht mehr dauernd piekst! Beim Quilten habe ich wieder was Neues probiert – kein stitch-in-the-ditch, sondern diesmal freemotion. Sehr aufregend!! Am leichtesten fallen mir die Kringel.

Auf dem letzten Foto erkennt man, dass der ganze Quilt etwas wellig geworden ist, es liegt leider nicht am schlechten Bügeln, sondern an mir.

Wenn Du eine Info erhalten möchtest, sobald ich einen neuen Quilt veröffentliche, klicke hier.

Comments (0)

No comments found!

Write new comment