Der ganze Quilt

To read this text in English, please click the 'EN' button above.

20.11.15:   5 Blöcke, 166 Teile
30.12.15: 16 Blöcke, 510 Teile
10.01.16:  30 Blöcke, 1.118 Teile

5 Blöcke fertig
16 Blöcke fertig
30 Blöcke fertig
 

Dieses Foto mit den 30 Blöcken war gar nicht als Fortschrittsfoto gedacht. Ich habe geprüft, ob meine Farbwahl mir wirklich gefällt. Bisher hatte ich fast alle Blöcke mit leuchtenden Farben genäht, jeder Block für sich war wunderschön. Aber in der Gesamtheit fand ich den Quilt zu intensiv, zu aufdringlich. Also habe ich mehrere Blöcke in dunklen, matten Farben genäht, sie heben sich wenig vom grünen Grundstoff ab. Aber in der Gesamtwirkung gefällt der Quilt mir jetzt sehr viel besser! Ich werde ein Fünftel = 17 Blöcke also in matten Farben nähen.

53 Blöcke fertig - sie passen gar nicht mehr aufs Bett!

Wow - so hoch ist ein Stapel mit 85 Blöcken!

Alle 85 Blöcke sind fertig (einer liegt noch auf dem Bügelbrett zum Abkühlen), jetzt kam die Aufgabe, die Blöcke zu arrangieren.
Ich habe keinen Ehrgeiz, sie genau wie im Original zu plazieren. Ich will sie eher nach Stoffen und Muster verteilen - manche Blöcke kommen in ähnlicher Form mehrfach vor, die Stoffe sowieso. Ich will möglichst wenig ähnliche Blöcke nahe zusammen haben.

Dies ist das Ergebnis (sie liegen aus Platzgründen eng zusammen):

und jetzt kann das Sashing-Nähen losgehen!

Meine Güte, das war ganz schön Arbeit. Die kurzen 6,5 x 2,5 Stücke an die Blöcke nähen geht schnell und einfach, ich habe auch die sashing-Stücke vorher gut mit Stärke eingesprüht.
Aber diese langen Teile! Die habe ich auch gestärkt, sonst wäre es gar nicht ohne Falten gegangen. Aber es zieht sich...
Damit der Stoff wirklich sauber durch die Maschine läuft, habe ich alle langen Querstreifen nach dem Stärken mit Kreidestift markiert, je 6 und 2 inch Abstand. Dann habe ich die Streifen an die Blöcke gepinnt (pinnen heißt bei mir immer die roten Clover-Wonder-clips) und erst dann genäht. Und dann wieder gebügelt. Es nahm gefühlt kein Ende. Zwischendurch immer noch die Seiten-Dreiecke ergänzt und dann war endlich das ganze Top fertig!!!

mit Kreide die Nahtstellen markiert
... und immer wieder.... bügeln...
 

Wahnsinn!
Das Top war jetzt genau 80x80 inch bzw. 2x2m groß. Jetzt kamen noch die Randstreifen dran (wieder so endlose Dinger, die man sorgfältig pinnen muss).
Und jetzt ist das Top wirklich fertig, ich kann es kaum glauben. Ich habe Mitte November 15 mit den Blöcken angefangen, das Top war am 17.03.16 fertig.

Anzahl der Teile:
4.312 Teile für die 85 Blöcke
     72  kurze Sashing-Streifen
     12  lange Sashing-Streifen
     24  Seiten-Dreiecke 
       4  Ecken-Dreiecke
       4  Rand-Streifen
________________________
= 4.428 Teile für das Top

... und immer wieder... bügeln....
fertig!!! und es passt wieder nicht auf meinen Fußboden...
 

Übrigens - von dem grünen Stoff habe ich fast 8 Meter gebraucht. Nur für das Top. Es ist etwa noch ein halber Meter übrig.

Ich hatte zwischendurch noch Stoff nachgekauft (es gab ihn gottseidank noch), das wurde der Mittelstreifen für die Rückseite.

Das Label habe ich diesmal vor dem Binding genäht und direkt in die Rückseite mit eingenäht. Als Label habe ich einfach Block 40 nochmal genäht, diesmal mit lauter Resten.

Anzahl der Teile für die Rückseite:
     21 Teile für Block 40
       4 grüne Stücke
       2 blaue Stücke
______________________
=      27 Teile für die Rückseite
= 4.455 Teile gesamt bisher

Ich traue mich nicht, diesen Quilt selbst zu quilten. Fürs Handquilten hat er viel viel viel zuviele Nähte.

In der Naht quilten will ich auch nicht, da kriege ich den 'schwimmenden' Effekt nicht hin.
Und ich traue mich nicht, bei diesen vielen Nähten und 5-fach-Stoff-Schichten freemotion zu quilten.

Also gebe ich erstmals einen Quilt weg zu einer Longarm-Quilterin, sehr aufregend!

Ich habe Fuchsia für den Oberfaden und Blau für den Unterfaden ausgewählt.
Wir haben das Muster besprochen - es werden simple Spiralen.

Und Ende Mai kann ich den Quilt abholen!

Er ist fertig!!!!!!

Und einfach wunderschön geworden.

Helga Polifka in Sarnau hat wunderbare Arbeit geleistet. Der Quilt ist genauso geworden, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Kein Hervorheben der Blöcke, kein extra Quilt-Muster auf den sashing-Streifen, sondern Spiral-Muster über den gesamten Quilt inklusive border.

Dieser schwimmende Effekt der bunten Blöcke auf dem grünen Untergrund hat geklappt!

Ich muss noch entscheiden, ob das binding grün, lila/rosa (aus Resten gestückelt) oder blau (der Rückseitenstoff) wird.

Und bei schönem Wetter wird es eine Foto-Session im Freien geben!!

In Garten von Frau Polifka

Und hier Details des Quiltmusters:

Meine Güte, sieht der Quilt schön aus!

Das binding -
bei diesem Wahnsinns-Quilt kommt jetzt auch erstmals ein binding dran, das schräg geschnitten ist.

Shelley Rodgers hat eine perfekte Anleitung dafür verfasst, komplett mit Stoff-Angaben je nach gewünschter Länge und Breite des bindings, die Anleitung steht hier.

Ich hab mich blind dran gehalten - aber ich gebe zu, dass ich genügend von dem blauen Stoff hatte, um notfalls doch noch ein gerades binding zu schneiden.

Shelley beschreibt alle Schritte mit verständlichen Zeichnungen, daher sind hier einfach meine Fotos.

eine Ecke wird abgeschnitten...
... und oben wieder drangenäht.
auseinander bügeln
der Stoffrand wird abgeschnitten
Linien in der gewünschten Breite aufzeichnen und mit dieser verrutschten Methode zusammennähen
dann entlang der Linien auseinanderschneiden
fast fertig
fertig!! eine endlose Schlange...
...ist gebügelt und bereit für den Quilt
 

Und da ist er - frisch gewaschen in ganzer Schönheit!!

Wen es interessiert: der Quilt misst 2,23m x 2,23m und wiegt 2,9 kg.

Ich bin heilfroh, dass ich nicht die Original-Zigzag-border drangenäht habe, wer weiß, wie schwer er dann geworden wäre!

Comments (4)

  • Pam
    Pam
    at 26.03.2016
    Oh, Nina - it is GORGEOUS!! What a lot of work in such a short period of time. I love the sequence of pics to see what went into this piece. Thank you so much for sharing this journey so now we'll know what we're getting into if we ever try such a thing! :-)

    Pam in New Hampshire, USA
  • Britta Wingen
    Britta Wingen
    at 30.05.2016
    Quilt ist einfach atemberaubend schön geworden! Ich weiß immer noch nicht, wie man sooo kleine Stückchen Stoff sooo perfekt aufeinander nähen kann - ich bin sehr beeindruckt. Und ich freue mich wie Bolle darauf, diesen Quilt einmal live und in Farbe zu sehen. Superschön!!!
  • Helga Polifka
    Helga Polifka
    at 30.05.2016
    Hochachtung vor dieser Nähleistung; es hat mir super viel Spaß gemacht diese tolle Arbeit zu quilten. Danke für das Vertrauen das Sie in mich gesetzt haben.
  • Susan Webster
    Susan Webster
    at 27.09.2016
    I saw your link from the email from the Farmers Wife group. So glad I took the time to view your journey with this quilt too. Beautiful, love the colors on the black.

Write new comment