Lunch bag

To read this text in English, please click the 'EN' button above.


In einem meiner bevorzugten Quilt-Shops gab es Wachstuch im Sonderangebot. Ich habe noch nie mit Wachstuch genäht - kein Grund, es nicht zu probieren!

Und wir sind gerade aus dem Urlaub gekommen. Condor serviert inzwischen keine Mahlzeiten mehr während des Flugs (wie doof), also haben wir uns belegte Brötchen mitgenommen. Sie haben die drumgewickelten Servietten ganz schön 'vollgesuppt', gut, dass wir sie Plastiktüten eingepackt hatten.

Da wäre doch ein Lunch bag aus Wachstuch praktisch?!?!

Hier gibt es eine SEHR gute Anleitung, wie die Tasche zu nähen ist.

Zunächst schneidet man 4 identische Stücke aus Wachstuch aus, 25 x 38 cm. Dann jeweils unten (das, was unten werden soll) 2 Quadrate wegschneiden.

Das Klettband wird dann auf die beiden Außenteile mittig aufgenäht, man sieht es auf dem Foto unten links.

Dann die Seitennähte und die schmale Bodenseite der beiden Innenteile rechts auf rechts zusammennähen. Den Beutel auseinanderziehen und die die Bodennähte mit den Seitennähten zusammennähen (dadurch entsteht die Tütenform).

Das Gleiche dann für die Außenteile wiederholen.

Nun die Beutel rechts auf rechts eineinader legen (Nähte treffen aufeinander). Oben bis auf eine Wendeöffnung zusammennähen. Bei Bedarf die Kante dicht neben der Naht abschneiden.

Wenden und danach die obere Kante sauber absteppen.

Wie gesagt - guckt das Video an, es ist sehr gut!

Ich habe das Klettband einfach draufgenäht, war kein Problem. Und einige Internet-Seiten sagen, es wäre schwierig, mit Wachstuch zu nähen und man bräuchte unbedingt einen Teflon-Fuß. Hm. Bei dieser Tasche näht man ja immer auf der Rückseite oder auf Klettband. Lediglich die allerletzte Naht oben am Rand wird auf der rechten Seite genäht. Fazit: ich hatte nirgends Probleme mit dem Stofftransport, trotz ganz normalem Nähfuß.

Wenn Du eine Info erhalten möchtest, sobald ich einen neuen Quilt veröffentliche, klicke hier.

Comments (0)

No comments found!

Write new comment