Feuerfunken

To read this text in English, please click the 'EN' button above.


Der nächste Auftrag: Freunde wünschen sich einen Kuschelquilt für ihr Sofa. Weil das Sofa selbst schon sehr bunt mit vielen Farben ist, soll der Quilt etwas Ruhe ausstrahlen.
Sie haben sich für einen wholecloth-Quilt entschieden - uni dunkelbraun auf der einen Seite, leuchtend orange marmoriert auf der anderen Seite. Und als Quiltgarn orange und dunkelbraun, jeweils seitenverkehrt.

Hier ist der Quilt schon mal geklebt:

Die insgesamt 16 Linien für die Sterne habe ich mit Blaustift gezeichnet (und vorher getestet, dass der Stift mit kalten Wasser wieder verschwindet), man sieht sie kaum, aber zum Quilten reicht es völlig aus.

Das Sternenmuster klang einfach genug - aber selbst beim gerade-Linien-quilten kam die Fadenspannung an ihre Grenzen, sobald ich rückwärts genäht habe. Und bei dem Sternenmuster muss ich bei jedem Stern dreimal rückwärts nähen!
Immer wieder kam die Gegenfarbe an die Oberfläche bzw. auf der Rückseite raus. Mist. Ich habe sehr lange herumprobiert, bis ich das bestmögliche Ergebnis hingekriegt habe, aber perfekt ist es nicht geworden.

Und irgendwann habe ich entdeckt, dass an einigen Stellen (auch wieder meistens bei den Sternen) auf der Rückseite kleine Schlingen entstanden sind. Nicht wirklich dramatisch (man wird nicht mit dem Fußzeh hängenbleiben), aber gutes Quilten sieht anders aus.

Ganz so schlimm wurde es am Ende doch nicht. Der Unterfaden hat sich zwar immer mal wieder verrückt benommen, aber der überwiegende Teil wurde sauber.

... und es ist fast unmöglich, diese warmen Farben originalgetreu zu fotografieren. Die 3 Detailfotos oben geben die Farben noch am besten wieder!

Als Ergänzung gab es noch einen Tischläufer.

Wenn Du eine Info erhalten möchtest, sobald ich einen neuen Quilt veröffentliche, klicke hier.

Comments (0)

No comments found!

Write new comment