Knotentasche

To read this text in English, please click the 'EN' button above.
 

Jaja, ich weiß, schon wieder eine Tasche und kein Quilt. Aber jetzt gerade steht Klamotten nähen oder Taschen einfach höher auf meiner 'da habe ich Lust zu'-Liste.

Für meine Zugfahrten habe ich ja im Moment den Millefiori-Quilt. Außerdem will ich noch stricken, da brauche ich natürlich eine Tasche.
Und ausnahmsweise sind Annies Taschen dafür nicht geeignet - zuviel Reißverschlüsse, zuviel Mesh, zu steif. Ich brauche was Ungefüttertes, was ich knüddeln oder rollen kann, wenn das Teil noch nicht so groß ist. Es muss aber mitwachsen, wenn mehr Wollknäule verarbeitet sind. Und möglichst sollen die Nadeln nicht durchpieksen.
Das Bedürfnis haben doch alle Strickerinnen, oder? Also bei Pinterest gesucht und als gute Möglichkeit eine Knotentasche gefunden.

Wie meine Freundin (die schon ewig näht) sagte: 'ach, die gute alte Knotentasche'.

Aha. Also, ich habe davon noch nie was gehört. Bin halt neu im Nähgeschäft...

Und dann ging's ans Tüfteln. Wie groß? Im Netz sind 1.001 Schnittmuster in allen Größen. Hilft mir aber nix, ich brauch es passend für mich und meine Wollknäule.
Also hab ich 2 Stücke Stoff aufeinander gesteckt und das Strickzeug reingestopft.
War zu klein. Ok. Hab die Stecknadeln versetzt.
und nochmal. Und nochmal.
Irgendwann hatte ich die Größe, die ich brauche.
Ich habe mich für Batik entschieden - der Stoff ist so hart und eng gewebt, dass hoffentlich kein Stricknadel durchpiekst.

Dann noch ungefähr die Höhe der Henkel abgeschätzt und dies sind die Maße in inch, mit denen ich genäht habe:

Dann mit der großen Teetasse die Ecken abgerundet und so sieht das Muster jetzt aus:

Ich hab alle 4 Batik-Stoffteile aufeinander gelegt, das schafft der Rollcutter ja spielend.
Zum Nähen habe ich bei youtube auch wieder viele Anleitungen gefunden, meine Freundin hat wohl wirklich recht mit 'die alte...' - sie ist wohl wirklich bekannt.
Die einfachste Methode für mich zeigt dieses Video.
Aber eigentlich muss man erst ab Minute 8:00 gucken, bis dahin zeichnet sie nur Schnittmuster und schneidet Stoff.
Das Nähen geht wirklich so schnell wie sie zeigt, das Ding ist in Nullkommanichts genäht!

Ich habe noch die 'Ausschnitt-Kante' abgesteppt, dann passt es besser zu den 'Armlöchern'.

Hach, sie ist klasse geworden!

 

Wenn Du eine Info erhalten möchtest, sobald ich einen neuen Quilt veröffentliche, klicke hier.

Comments (0)

No comments found!

Write new comment