By Annie: Got your back

To read this text in English, please click the 'EN' button above.


Oje - diesmal wurde es nix.
Mir fehlte noch ein Rucksack in der Annie-Sammlung. Also hab ich das Muster für den Got your back besorgt. Er sieht auf dem Foto zwar ganz nett, aber irgendwie doch etwas selbstgenäht aus. Ich habe überlegt, woran es liegt - mir schien, es ist diese kleine Klappe.

Also habe ich das Muster verändert: Klappe weggelassen, wie schon bei der Messenger bag die Seitentaschen weggelassen, stattdessen 2 Mesh-Taschen angebracht.
Die Innenaufteilung habe ich auch geändert und die Reißverschlusstasche auf der Rückseite weggelassen, brauche ich nicht.

Der fertige Rucksack sieht von der Verarbeitung her sehr gut aus, daran ist nichts auszusetzen. Aber insgesamt wirkt er stinklangweilig und immer noch etwas selbstgenäht.
Woran liegt es?
Grübel grübel.
Von hinten geht es eigentlich sogar. Aber von vorne und von der Seite? Nee.

Zuwenig Kontrast?  Der Stiefmütterchen-Stoff ist ziemlich 'wild', ich dachte, als Kontrast-Stoff nehme ich das dunkelrot, das so gut dazu passt. Nur - soviel Kontrast-Stoff ist jetzt durch meine ganzen Änderungen am Muster gar nicht da!
Ich habe die Mesh-Taschen mit Gummizug-Band eingefasst. An sich eine gute Idee, aber es gab kein Band in dem dunkelrot. Ich dachte, hell-lila geht auch.

Und vorne fehlt durch das Weglassen der Klappe ebenfalls ein Stück Farbkontrast.
Außerdem hat Annie die beiden Reißverschlüsse ebenfalls in der Kontrast-Farbe genäht, während ich ein dezentes Grau genommen habe. Sehr dezent.

Von vorne sieht man eigentlich nur den Stiefmütterchen-Stoff. An sich schön, aber ohne Kontrast langweilig. Ich habe noch versucht, was zu retten und einfach per Hand einen Streifen dunkelrot in der Mitte quer drüber genäht.

Rettet es aber irgendwie auch nicht.

Die Innenaufteilung dagegen ist prima.

Ich weiß noch nicht, ob ich den Rucksack verwenden will oder vielleicht einfach aufschneide und lauter schöne kleine Taschen (Ditty bag oder Clam up) draus mache.

********

Nach Rücksprache mit wohlmeinenden, aber kritischen Freunden und einem Ehemann (meinem) habe ich den dünnen Dekostreifen durch einen deutlich breiteren ersetzt.

Und siehe da! Jetzt hat der Rucksack genügend dunkelrot!

Ich habe ihn inzwischen auch schon verwendet - er ist im Gebrauch genauso praktisch wie erhofft bzw. beim Ändern des Patterns geplant.

Ende gut, alles gut...

Wenn Du eine Info erhalten möchtest, sobald ich einen neuen Quilt veröffentliche, klicke hier.

Comments (0)

No comments found!

Write new comment