Ein Versuch - ein gequilteter Schal!

To read this text in English, please click the 'EN' button above.

Schon als ich meinen zweiten Quilt überhaupt nähte, träumte ich davon, mir einen Schal zu quilten. Keine Ahnung, ob das geht. Wird er zu breit? Zu dick? Zu steif? Sieht er vielleicht entsetzlich nach 'selbstgemacht' aus wie manche Kleidungsstücke von Nähanfängerinnen?

Aber irgendwie blieb der Schal über alle Quilts hindurch immer in meinem Hinterkopf. Bis jetzt.

Ich finde den Blooming 9 patch-Quilt so wunderschön, ich wollte mir aus den Resten einen Blooming 9 patch-Schal nähen.
Tja. Ich hatte nur den Stoffbedarf zu genau berechnet, die Reste reichten nicht. Ok, Ich habe ja inzwischen einige Stoff-Vorräte angesammelt!

Aber: gar nicht so leicht, passende Stoffe zu finden. Ich habe nur wenige bis gar keine stark gemusterten Stoffe. Also wird es beim Schal nicht die sanften Übergänge wie beim Quilt geben. Macht nix.

Ich hatte Spaß dran, den Schal mit EQ7 zu entwerfen:

Das Muster ist ja super-easy, aber es sind verflixt viele Reihen... Ich will den Schal mit Wollvlies füllen, er soll wirklich für einen kalten Winter sein und sehr lang, damit ich mich richtig einmummeln kann.
So ist jedenfalls der Plan.

Deshalb habe ich den Schal auch nur sehr lose gequiltet, er soll möglichst weich werden.

Direkt nach dem Nähen ist er nicht weich! Aber das ist ok, die Stoffe sind wie immer ungewaschen, dazu die Bügelstärke und der Sprühkleber. Alles sehr dick und steif.

Aber aussehen tut er schon mal gut!

Und nach der Wäsche?
Ja, definitiv weicher. Ich poste ein update, sobald ich ihn im Einsatz hatte. Jetzt - Anfang Oktober - brauche ich ihn noch nicht.

Wenn Du eine Info erhalten möchtest, sobald ich einen neuen Quilt veröffentliche, klicke hier.

Comments (1)

  • The Joyful Quilter
    The Joyful Quilter
    at 06.10.2017
    What an interesting idea. Looking forward to seeing the worn scarf!

Write new comment