Der ganze Quilt

To read this text in English, please click the 'EN' button above

Nein, ich habe nach 17 Blöcken noch keinen ganzen Quilt.
Aber ähnlich wie bei Nearly Insane möchte ich meine Farbwahl für die Blöcke prüfen.

Ich hab' also meine 17 Blöcke auf den grünen Stoff gelegt, den Stoff will ich später auch für die Sashings nehmen.

Ergebnis:

Hm.


******************************************************
Nachtrag: Ein Musikverlag hat mich gefragt, ob er dieses Foto für ein Cover eines Buchs verwenden darf. Na klar!
hier kann man das Buch sehen:

******************************************************
Der grüne Stoff gefällt mir immer noch sehr gut. Aber mit dem mittleren Grau bin ich nicht zufrieden. Da ist zuwenig Kontrast zum Grün.
Die Blöcke mit wenigen großen Teilen gehen noch. Aber A-01 und A-11 sehen nur wirr aus. Bei A-02, A-09, A-12 und B-04 habe ich (vermutlich unbewusst) das helle und das dunkle Grau genommen.

Kann schon sein, dass ich mal wieder den alten Fehler begangen habe - die beiden Stoffe sehen toll aus, passen gut zusammen, also habe ich sie gekauft. Aber die Helligkeit ist genau gleich.
Ich denke, ich nähe die B-Reihe noch mit dem mittleren Grau. Danach spätestens muss ich entscheiden, ob ich einen weiteren Stoff dazu kaufe. Vom hellen und dunklen Grau habe ich viel weniger gekauft, das ist also keine Lösung.

Da ich - wie bei Nearly Insane - nicht vorhabe, die Blöcke genau wie im Original zu arrangieren, macht es nichts, wenn ich Stoffe mische. Ich verteile schon alles so, dass es hinterher gut aussieht.


Bei 81 (!) Blöcken habe ich sie mal ausgelegt:


Hm. Das haut mich eigentlich nicht vom Hocker.  :-(
Zum einen stimmt die Farbe auf den Fotos nicht, nur zum Vergleich hier ein Foto, auf dem das tatsächliche Grün besser rauskommt.
Aber vor allem ist mir das ganze zu chaotisch. Da muss später unbedingt ein sashing dazwischen, entweder aus dem Batik-Grün (wenn noch genügend vorhanden ist) oder aus dem hellen grau. Oder aus weiß. Oder sonstwas.
Und vielleicht muss ich den Quilt on point setzen. So sieht mir das layout zu brav aus.
Ein braves Chaos. Meine Güte. Wenn Jane Stickles das gewusst hätte...


Hier als Vergleich Nearly Insane - die Blöcke nebeneneinander sahen auch chaotisch aus. Mit dem Sashing später dagegen wunderschön.


************************************************************************
Dear Jane nimmt kein Ende. Im Moment bin ich bei Reihe L. Stand jetzt, wo ich diese Zeilen schreibe (Anfang Juli 2018), fehlen mir noch 23 Blöcke. D.h. ich habe schon 146 Blöcke. Ich glaube, das wird der letzte große Sampler-Quilt meines Quilter-Lebens, ich nähe jetzt schon über ein Jahr (genau 13 Monate) an diesen Blöcken. Und habe fast keine Lust mehr!

In den letzten Wochen überlege ich immer öfter, was ich mit diesen Blöcken eigentlich machen werde. Ursprünglich wollte ich auch die Dreiecke als Rand noch dazu machen.
Aber inzwischen habe ich die Nase voll von Paper Piecing. Und nach Farmer's Wife, Nearly Insane und 169 Dear Jane-Blöcken muss ich mir auch nichts mehr beweisen :-).

Heute habe ich in EQ7 mögliche Layouts ausprobiert.
Die Blöcke haben 4,5 inch finished size.
Bisher hatte ich immer ein Sashing von 1,0 inch finished size angedacht. Ich war nur unsicher, ob ich das Sashing in grün und Cornerstones in grau oder umgedreht mache. Oder komplett alles in grün. Oder alles in grau.
4 Varianten.


Aber irgendwie finde ich das alles stinklangweilig. Ich habe es on-point probiert.
Hier gäbe es die gleichen 4 Farbvarianten.

Aber wenn ich mir die Layouts in EQ7 ansehe, ist mir klar, dass ich die rein grüne Variante bevorzuge. Die Blöcke sind so klein und vielteilig - wenn jetzt noch Cornerstones dazukommen oder graue sashings, wird das Ganze noch unruhiger.

Für on-point hier also nur die rein grüne Version:


Aber: in dieser Version kriege ich nur 162 Blöcke unter. Und auch mit dieser Border ist der Quilt nur 83 x 92 inch groß. 2,10m x 2,33m  - etwas zu klein!!
Die 7 Blöcke hätte ich irgendwie untergebracht - entweder als Akzent am Rand oder auf der Rückseite. Aber zu klein geht gar nicht. Und noch mehr oder breitere borders will ich auch nicht unbedingt.

Hm. was nun?
Auch Laura Fraga hat einen ihrer Dear Janes (sie hat tatsächlich schon mehrere genäht) on-point gesetzt. Sie hat in diesem Quilt nicht alle 169 Blöcke verwendet. Aber das Grundkonzept ist genial: die alternierenden Blöcke sind uni! Ihren DJ kann man hier sehen, es ist der 3. Quilt von oben.

Also nochmal EQ7 - ohne sashing, aber mit alternierenden Blöcken. Und so kriege ich auch alle 169 Blöcke unter!


Gefällt mir sehr sehr gut. In dieser Variante wird der Quilt 95 x 95 inch groß, also 2,40m x 2,40m. Gute Größe! Er schrumpft ja noch beim Quilten und Waschen - 2,30 ist genau richtig.
Ich muss jetzt nur prüfen, wieviel grünen Stoff ich noch habe.

****
Einige Quilts/byAnnie-Taschen später:
Ja, ich hatte tatsächlich genügend Stoff! Es hat für zwei borders, 144 Quadrate und 52 Seiten-Dreiecke gereicht. Ein halber Sonntag ging drauf, um diese Teile zu schneiden, mühselig.

Ich bin dann nochmal in EQ7 rein, um zu entscheiden, wie ich die 14 dunkel- und 22 mittelgrauen Blöcke zwischen den 133 hellgrauen verteilen will.
Hier 2 Varianten (die mittelgrauen habe ich rosa gefärbt, damit man sie erkennt):

Hm. Bin noch nicht ganz zufrieden. Aus Erfahrung weiß ich, dass die Mitte wichtig ist, irgendwie sehe ich die immer am meisten. Da ist im Moment zuviel mittelgrau drin.

Besser so?


Ja, viel besser.
Himmel, jetzt muss ich das noch auslegen. Wo legt man 169 + 144 + 52 + 4 Teile aus?? Vielleicht abends im Büro?
Genau! Zwei meiner Kolleginnen waren so nett und haben geholfen, erst alle Teile auszulegen und dann wieder einzusammeln und für die Nähmaschine zu stapeln:


Alle langen Reihen zusammenzunähen war gar nicht so schlimm, auch das Bügeln nicht. Hier ist die längste Reihe mit 2,85m:


Aber dann...
Reihen zusammennähen und BÜGELN. Endlose Reihen... Mein Bügelbrett ist keine 2,85m lang :-(


Die erste Hälfte!
Ich habe den allerletzten Block M-13 genau in die Mitte gelegt - das ist der einzige, der mir irgendwie in Erinnerung bleibt. Alle anderen 168 verschwimmen in meinem Gedächtnis.


Es nimmt kein Ende. Das Nähen war sogar ziemlich einfach. Durch das Schachbrett-Muster mit den grünen Quadraten brauchte ich weder anzeichnen noch mit Stecknadeln/Wonderclips pinnen, damit die Nähte sich treffen. Aber dieses bügeln...


fertig!  Das Top passt nicht auf meinen Fußboden, es ist jetzt bereits - noch ohne borders - 83 inch im Quadrat, also 2,10m im Quadrat.
Getrimmt habe ich noch nicht - ich hatte nach diesem Wochenender absolut keine Lust mehr.
Aber es sieht genauso toll aus wie erhofft!

Stoff färbt ganz schön ab. Hier ein Foto nach dem Nähen und zum Vergleich nach dem Händewaschen :-)


Und jetzt geht's weiter, die 3 borders müssen dran. Sind nur 12 Nähte, also eigentlich nix. Aber mit dem Bügeln hat es doch 4 Stunden gedauert.

Erste border:


2. border:


3. border:


Und so sieht das fertige Top aus,  bereit zum Quilten!

Jetzt wird es etwas dauern. Ich traue mich nicht, dieses Riesending selbst auf meiner Nähmaschine zu quilten. Ich habe für Ende September einen Termin bei Helga Polifka in Sarnau.
Im Moment schwebt mir ein overall-pattern vor. Dieser Quilt soll ja nicht auf Ausstellungen gezeigt werden, also muss er nicht extrem aufwändig gequiltet werden. Für den Gebrauch bei mir zu Hause reicht ein enges overall-pattern. Mal sehen, was ich mit Frau Polifka austüfteln werde!

*********
Wir haben uns beraten: die Blocks erhalten orange-peels und die 3 borders jeweils ein anderes Muster.

*********

November: Helga Polifka hat wunderbar gearbeitet! So sieht er jetzt von hinten aus (draufklicken zum Vergrößern):


Und so von vorne!!!

Wunderschöne Details, draufklicken zum Vergrößern:



Fehlt nur noch das binding. Dear Jane kriegt natürlich ein schräges binding, kein gerades!



Den fertigen Quilt wollte ich unbedingt fotografieren, bevor ich ihn wasche - frau weiß ja nie, ob er heil aus der Waschmaschine rauskommt. Es weht nur gerade ein heftiger Sturm (morgen ist der 2. Advent), der Quilt flog uns dauernd davon.

Weil er so riesig ist, konnten wir ihn nur vom Balkon herabhängend fotografieren.


Wenn Du eine Info erhalten möchtest, sobald ich einen neuen Quilt veröffentliche, klicke hier.

Comments (9)

  • Lynette
    Lynette
    at 05.08.2017
    Hi, Nina! Congratulations on finishing your Starry Sky quilt! (I love the idea of having a ceiling-hanging, and I'm curious about how you hung it up there?) As you can see, I also came to look at your Dear Jane, as I have done one that is still waiting for me to quilt. Did you end up getting a different fabric for the background? About the current fabric, though: WOW! I actually really like it with the low-volume contrast. The effect is quite beautiful in an understated watery way, almost like an impressionist painting. I've not seen one like this before, and I love the unique look.
  • Nina
    Nina
    at 07.08.2017
    Hi Lynette,
    yes, I love that watery look of the green batic too!!! I hope I will never get tired of looking at it.
    I asked that shop in Austria if they still have that light grey fabric. They don't, but they will order it and it should be there in about 4 weeks. Works for me!
    I still have 2 meters of the light grey, 3 meters of the medium grey and 2 of the dark grey.
    But believe me – the blocks with the medium grey look kind of dull. The medium grey is so muted it takes all the sparkle of the batic.
    I will use all three greys to have enough variation in the quilt.
    I plan to use the green for the sashing – we'll see how much of the batic is left after all the blocks are done.
    Nina
  • Denise
    Denise
    at 17.08.2018
    Your Dear Jane is just beautiful and congrats on your photo being used as a book cover. No better compliment than that.
    • Nina
      Nina
      at 17.08.2018
      Thank you so much, Denise!
  • Cala Prinsloo
    Cala Prinsloo
    at 18.08.2018
    Fantastic! The grey looks like shimmering stars in the green....you must be so proud to have stayed the course!! And congratulations on the book cover! Well done!
  • Laura
    Laura
    at 19.08.2018
    This is amazing! I love the restricted color palette for the Dear Jane and I really love how you laid everything out in the end. The more I see people play with EQ to help them achieve magic with their quilts, the more I think I need to have it for myself! Anyway, great job on a truly wonderful finish.
    • Nina
      Nina
      at 19.08.2018
      Thank you Laura!
      Yes, EQ7 helped me a lot to decide the layout. I resisted buying it a long time but I'm glad I gave in last year. Of course as soon as I had bought it they released EQ8... so far I resisted buying the upgrade. I'm happy I know how EQ7 works, I don't want to learn the next version.
  • The Joyful Quilter
    The Joyful Quilter
    at 13.09.2018
    Wow!! You came up with a fantastic solution to a problem that so many of us make. Well done!!
  • Katie Z.
    Katie Z.
    at 17.11.2018
    Wow! I loved reading through your journey, and your Dear Jane is beautiful!

Write new comment