Die Rosetten

To read this text in English, please click the 'EN' button above.

 

Die 10-spitzigen Rosetten:

 

Die einfachen Rosetten:

 

Wenn ich diese einfachen Rosetten fertig habe, geht es ernsthaft los - die Rosetten werden größer! Das Grundprinzip ist das gleiche wie bei Passacaglia, Sternen-Teilchen und äußerer Ring (auch wenn das Zentrum abweicht). Ich habe mir eine Zeichnung im Internet besorgt und nach Photoshop geladen. Jetzt kann ich rumspielen, wie ich die Stoffe im äußeren Ring verteilen will. Es gibt da so viele Möglichkeiten - was gefällt mir am besten?
Schwierig!  Muss sowieso erstmal die Sternen-Teilchen zwischen dem Zentrum und dem Ring nähen.

 

 

Es geht los! Rosette 5 ist die ganz große in der Mitte. Hier ist der Beginn der Runde mit den Sternen-Teilchen.

 

Der nächste Ring ist fertig:

 

So etwa könnten die nächsten Ringe werden:

 

Und so wurden sie dann wirklich:


Rosette 5 ist fertig!


Rosette 6:

 

Jetzt wurde es schwierig. Ich habe zwischendurch schon mal einen grünen Ring gemacht, noch bevor ich die großen Rosetten 5 und 6 fertig hatte. Er kann entweder zwischen 5 und 6 landen oder unterhalb von Rosette 6.

 

 

 

Aber ehrlich gesagt, haut mich das nicht vom Hocker. Den grünen Ring nehme ich besser für was anderes (weiß gar nicht, ob überhaupt noch ein vollständiger Ring vorkommt, aber egal).

Ich muss mal ausprobieren, welche Farbe der Ring zwischen 5 und 6 am besten haben muss, um genügend Kontrast zu bieten.


Zwischendurch Rosette 10a:

 

Rosette 2:

 

Rosette 4:


Rosette 7:


Rosette 8 und 9 unten:

 

Zur Einführung von La Tarantella geht es hier.

Hier sind Fotos zum Fuzzy Cutting und zur Konstruktion der Rosetten.

 

 

Wenn Du eine Info erhalten möchtest, sobald ich einen neuen Quilt veröffentliche, klicke hier.

Comments (0)

No comments found!

Write new comment