Dear Jane - der Anfang

To read this text in English, please click the 'EN' button above.

Nach Farmer's Wife und Nearly Insane musste es irgendwann auch noch Dear Jane werden. Aber mit welchem Stoff in welchen Farben? Farmers's Wife ist einfach so passiert, ich hatte mich im Urlaub in Oldenburg in den Blümchenstoff verliebt und musste ihn einfach haben. Erst später war klar, dass ich ihn für einen Sampler-Quilt verwenden will. Nearly Insane war sehr viel geplanter, ich hatte mir ein Farbschema überlegt und auch, dass diesmal die Blöcke 'schwimmend' genäht werden sollen.

Und Dear Jane?
Klar war, dass der Hauptstoff unbedingt einer zum Verlieben sein musste. Nicht wie bei Insane, wo ich das Dunkelgrün lange gesucht habe und dann endlich eins gefunden hatte, das nicht nach Weihnachten aussah. Nein, diesmal sollte es wieder ein 'muss ich unbedingt haben'-Stoff sein. Aber in welchen Farben?
Was habe ich schon zu Hause, was fehlt noch?

Während einer Fahrradtour durch Österreichs Berge war genug Zeit, darüber nachzudenken. Als Ergebnis kam raus: am liebsten ein helles Grün, mit Weiß für die Blöcke. Mal sehen, was ich dazu finden kann!
Ich hätte am liebsten wie vor drei Jahren in Holland/Norddeutschland jeden Quiltladen besucht. Das Problem ist nur, es gibt fast keine Quiltläden in Österreich. Nur in Leibnitz südlich von Graz war endlich einer, der ist dafür auch gut sortiert: R&M Patchwork.

Ich fand keinen hellgrünen Stoff, der 'hier!' rief - aber einen blaugrünen Batikstoff von Wilmington. Von Wilmington hatte ich noch nicht gehört, ich kenne immer nur Robert Kaufman und ähnliche.
Aber ich habe nachgesehen, Wilmington ist schon lange im Geschäft und bietet viele schöne Batikstoffe.
Dieser hier heißt Washart:

Ja, der Stoff ist wunderwunderschön - aber für Dear Jane? Wäre da ein relativ einheitlicher Stoff nicht besser? Sowas wie Marbles oder so?
Nö - warum eigentlich? Ich suchte im Geschäft nach Stoffen für die Blöcke, am besten gefällt mir bei diesem Blaugrün als Kontrast Grau. Sie hatten den gleichen Stoff (diesmal wirklich Marbles) in 3 grau-Schattierungen:

Es kann jetzt mal passieren, dass ein relativer heller blaugrün-Fetzen neben einem hellen grau-Fetzen zu liegen kommt. Macht doch aber nix. Ich will ja keine harten uni-Kontraste bei diesem Quilt wie bei Nearly Insane. Durch den lebhaften Batikstoff wird bestimmt der ganze Quilt interessanter und lebendiger!

Ok, der Stoff ist also vorhanden, das Buch von Brenda Papadakis auch. Von Nearly Insane weiß ich, dass es relativ viel Arbeit ist, aus dem Buch selbst die Sektionen für Paper Piecing herzustellen, auch wenn Dear Jane pro Block i.d.R. deutlich weniger Teile hat.

Ich habe keine Gruppe gefunden, die wie bei Farmer's Wife die Blöcke zum Herunterladen anbietet. Dafür gibt es andere Seiten:

Der Hauptlink, den ich aber nicht so gut finde:    dearjane.com

der bekannteste, der aber auch nicht weiterhilft: thatquilt.blogspot.de

viel besser: Susan Gatewoods Seite                   susangatewood.net/mypatterns.html

Susan bietet kostenlos die Blöcke zum Herunterladen an, sie bittet lediglich um eine Spende an das Bennington Museum in Vermont (dort hängt Dear Jane) und um Erwähnung, dass sie um die Spende gebeten hat.

Quilterinnen, die gerade ebenfalls dran sind:

Teresa           mypatchwork.wordpress.com/dear-jane-progress/
Jacqui            treadlequilts.blogspot.co.at/search/label/Dear%20Jane%20Quilt


Und jetzt kann es wirklich losgehen!
Die Blöcke sind hier:

 

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben